Drucken

Anleitung zur Überwinterung

 

App

 

Sie benötigen:

  • Wasser
  • trockenen Sand
  • ein Messer
  • einen Druckverschlussbeutel und natürlich:
  • die Seerose

 

Schritt 1: Holen Sie die Seerose aus dem Teich und topfen Sie sie vorsichtig aus.

 

Schritt 2: Befreien Sie die Seerose von Schlamm und tasten Sie dabei nach eventuell vorhandenen Tubern. Tuber sind kleine Knollen im Wurzelbereich, aus denen im nächsten Jahr eine neue Seerose wächst. Spülen Sie das anhaftende Substrat im Wasser ab, so dass Sie nur noch die reine Seerose vor sich liegen haben.

 

Schritt 3: Schneiden Sie Blätter, Blüten und Wurzeln von den Knollen ab. Haben Sie keine Angst, der Seerose damit zu schaden. Zur Überwinterung werden nur die Knollen und die Tuber verwendet. Alles Organische, was Sie nicht abschneiden, wird verfaulen und die Knollen und Tuber schädigen. Seien Sie daher bitte äußerst gründlich.

 

Schritt 4: Tupfen Sie die Knolle und die Tuber mit etwas Küchenpapier oder einem Handtuch trocken.

 

Schritt 5: Nehmen Sie einen Druckverschlussbeutel und tun etwas Sand, die Knolle und die Tuber hinein. Danach füllen Sie den Beutel mit Sand auf. Achten Sie darauf, dass die Knollen und Tuber vollständig vom Sand umschlossen sind.

 

Schritt 6: Lagern Sie den Beutel den Winter über an einem trockenem und kühlen Ort bei einer Temperatur von 6 - 15°C.